Heimatverein Philippsburg e. V.

Gegr├╝ndet 1924

2013_11_24_Zeitspruege_IMG_4572_800

Zusatzausstellung
-Goldwaschen in Philippsburg-
mit Bilder um 1938

Saalbach_003a

Wenn  Sie z.B.  schon immer mal wissen wollten…

 

…bez├╝glich des Saalbachs in Philippsburg…

 

…bez├╝glich der Stadtrechts-Thematik…
 

  • wann, von wem u. warum Udenheim  (das sp├Ątere Philippsburg) damals die Stadtrechte verliehen bekam ?
  • was es f├╝r ein Dorf bedeutet, sich k├╝nftig ÔÇ×Stadt“ nennen zu d├╝rfen ?
  • welche konkreten Rechte und Pflichten Stadtb├╝rger hatten ?
  • ob Philippsburg seit dieser Verleihung durchgehend  die Bezeichnung ÔÇ×Stadt“ f├╝hren durfte  und falls nicht, warum  man sie ihr einmal abgesprochen hatte ?
  • wie man in Philippsburg mit diesem Wandel umgegangen ist ?
  • ob es Versuche gegeben hatte, die Stadtrechte wieder zu erlangen (wann und in welcher Form) ?
  • welcher Philippsburger Historiker und Ehrenb├╝rger uns in seinem Geschichtswerk sehr viel Wissen ├╝ber die Entwicklung unserer Stadt vermittelte ?

     

…bez├╝glich dem ereignisreichen Jubil├Ąumsjahr 1938…
 

  • welches Jubil├Ąum man da in Philippsburg in gro├čem Rahmen gefeiert hat ?
  • welches heute noch auf seinem urspr├╝nglichen Platz aufgestellte Denkmal  w├Ąhrend dieser Jubil├Ąumsfeierlichkeiten eingeweiht und von wem es entworfen und geschaffen worden war?
  • wie das Schauspiel hie├č, das damals ├Âffentlich auf dem Marktplatz aufgef├╝hrt wurde und aus welcher Feder es stammte ?
  • ob diese Jubil├Ąumsfeierlichkeiten (ein Jahr vor Beginn des II. Weltkriegs) bereits politisch gepr├Ągt waren ?
  • wie man sich in den Jahren nach dem I. Weltkrieg bis 1938 im Reich f├╝hlte ?
  • welche Medien es damals gab und wie stark ihr Einfluss war ?
  • wie gut die j├╝d. Mitb├╝rger bis zum Herbst 1938 in Philippsburg integriert waren ?
  • f├╝r welchen Teil der Bev├Âlkerung dieses Jubil├Ąumsjahr auch zum Schicksalsjahr wurde ?
  • wie viele Einwohner Philippsburg damals hatte und wie viele davon j├╝d. Mitb├╝rger waren ?
  • ob es in Philippsburg eine Synagoge gegeben hatte u. was man ├╝ber deren Fortbestand nach der ÔÇ×Reichskristallnacht“ wei├č ?
  • ob es bereits in diesem Jahr Deportationen in Philippsburg gegeben hatte ?
  • ob es ├ťbergriffe auf j├╝d. Mitb├╝rger u. Boykott j├╝discher Gesch├Ąfte gegeben hatte ?
  • was man heute von den Ereignissen vor, w├Ąhrend und nach der ÔÇ×Reichskristallnacht“ in Philippsburg wei├č ?
  • was mit eingezogenem j├╝dischem Besitz geschah ?
     

….….dann finden Sie Antworten hierzu in unserer Ausstellung ÔÇ×Zeitspr├╝nge“ im neuen Heimatmuseum…

Eine ganze Reihe interessanter Dokumente und erkl├Ąrende Texte und vor allem auch 75-80 Jahre altes Fotomaterial, das bislang noch nicht ver├Âffentlicht war, warten dort auf Sie!

 

2013_11_24_Heimatmuseum

M├Âchten Sie als Gruppe die Ausstellung besichtigen wenden Sie sich bitte an die Organisatoren der Ausstellung:
Arnfried und Angelika Futterer
Tel.: 07256/7930
AuAFutterer@t-online.de
 

alternativ:
helgasteinel-hofmann@web.de oder Ludwighorn@web.de
 

┬Ç┬×Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erkl├Ąren Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerkl├Ąrung und Widerrufshinweise).

2013_11_24_Altbau_IMG_4643
s_regular
s_regular
Wappen_h180