Button-HV
Aktuell
Zuletzt
Button-HV
Button-HV
2013_11_24_Zeitspruege_IMG_4572_800

Zusatzausstellung
-Goldwaschen in Philippsburg-
mit Bilder um 1938

Saalbach_003a

Wenn  Sie z.B.  schon immer mal wissen wollten…

 

…bezüglich des Saalbachs in Philippsburg…

 

…bezüglich der Stadtrechts-Thematik…
 

  • wann, von wem u. warum Udenheim  (das spätere Philippsburg) damals die Stadtrechte verliehen bekam ?
  • was es für ein Dorf bedeutet, sich künftig „Stadt“ nennen zu dürfen ?
  • welche konkreten Rechte und Pflichten Stadtbürger hatten ?
  • ob Philippsburg seit dieser Verleihung durchgehend  die Bezeichnung „Stadt“ führen durfte  und falls nicht, warum  man sie ihr einmal abgesprochen hatte ?
  • wie man in Philippsburg mit diesem Wandel umgegangen ist ?
  • ob es Versuche gegeben hatte, die Stadtrechte wieder zu erlangen (wann und in welcher Form) ?
  • welcher Philippsburger Historiker und Ehrenbürger uns in seinem Geschichtswerk sehr viel Wissen über die Entwicklung unserer Stadt vermittelte ?

     

…bezüglich dem ereignisreichen Jubiläumsjahr 1938…
 

  • welches Jubiläum man da in Philippsburg in großem Rahmen gefeiert hat ?
  • welches heute noch auf seinem ursprünglichen Platz aufgestellte Denkmal  während dieser Jubiläumsfeierlichkeiten eingeweiht und von wem es entworfen und geschaffen worden war?
  • wie das Schauspiel hieß, das damals öffentlich auf dem Marktplatz aufgeführt wurde und aus welcher Feder es stammte ?
  • ob diese Jubiläumsfeierlichkeiten (ein Jahr vor Beginn des II. Weltkriegs) bereits politisch geprägt waren ?
  • wie man sich in den Jahren nach dem I. Weltkrieg bis 1938 im Reich fühlte ?
  • welche Medien es damals gab und wie stark ihr Einfluss war ?
  • wie gut die jüd. Mitbürger bis zum Herbst 1938 in Philippsburg integriert waren ?
  • für welchen Teil der Bevölkerung dieses Jubiläumsjahr auch zum Schicksalsjahr wurde ?
  • wie viele Einwohner Philippsburg damals hatte und wie viele davon jüd. Mitbürger waren ?
  • ob es in Philippsburg eine Synagoge gegeben hatte u. was man über deren Fortbestand nach der „Reichskristallnacht“ weiß ?
  • ob es bereits in diesem Jahr Deportationen in Philippsburg gegeben hatte ?
  • ob es Übergriffe auf jüd. Mitbürger u. Boykott jüdischer Geschäfte gegeben hatte ?
  • was man heute von den Ereignissen vor, während und nach der „Reichskristallnacht“ in Philippsburg weiß ?
  • was mit eingezogenem jüdischem Besitz geschah ?
     

….….dann finden Sie Antworten hierzu in unserer
Ausstellung „Zeitsprünge“ im neuen Heimatmuseum…

Eine ganze Reihe interessanter Dokumente und erklärende Texte und vor allem auch 75-80 Jahre altes Fotomaterial, das bislang noch nicht veröffentlicht war, warten dort auf Sie!

 

2013_11_24_Heimatmuseum

Möchten Sie als Gruppe die Ausstellung besichtigen wenden Sie sich bitte an die Organisatoren der Ausstellung:

Arnfried und Angelika Futterer

Tel.: 07256/7930
AuAFutterer@t-online.de

alternativ:

helgasteinel-hofmann@web.de oder Ludwighorn@web.de

2013_11_24_Altbau_IMG_4643
Button-HV Button-HV